Spieltagsmagazin
#02
3/8

Schaut man zurück in die jüngere Historie der beiden Mannschaften, beobachtet man ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Wölfinnen und unseren FC Bayern Frauen. Aus den letzten zehn Partien konnten die Mädels aus Niedersachsen zwar vier Spiele gewinnen und nur drei Spiele gingen an die Münchnerinnen, doch von den restlichen drei Unentschieden fühlte sich eines definitiv wie ein Sieg an: das 1:1 auswärts in Wolfsburg, das Jens Scheuer und seinem Team den Weg zur letztjährigen Meisterschaft ebnete.  

Nicht nur aufgrund der ausgeglichenen Ergebnisse aus den letzten Jahren hat sich das Duell als absolutes Topspiel etabliert. Bislang verlaufen die Spielzeiten beider Mannschaften nach Plan. Im Pokal konnten beide Teams ins Viertelfinale einziehen, indem sie in der letzten Runde jeweils einen Bundesliga-Kontrahenten ausschalteten. Auch in der UEFA Women’s Champions League sind beide Teams auf Viertelfinal-Kurs. In der Liga befinden sich die Gäste zwei Punkte hinter unseren Bayern-Frauen und somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Für die Elf von Jens Scheuer würde ein Sieg am heutigen Spieltag ein deutliches Ausrufezeichen an den Rest der Liga bedeuten und gleichzeitig die Chance, sich an der Tabellenspitze abzusetzen.

Im 16er

- Lea Schüller führt mit 6 Toren die Liste der Torjägerinnen an. Jill Roord vom VfL hat 4 Tore auf dem Konto. 

- Beide Mannschaften spielten in der Liga bisher 4 Mal zu Null. Jedoch kassierten die Wölfinnen insgesamt 6, die Bayern-Frauen nur 5 Tore im Laufe des Wettbewerbs. 

- Nicht nur in der Tabelle auch beim Altersschnitt begegnen sich heute die Nummer 1 und 2 der Liga.