Spieltagsmagazin
#06
3/8

Das 0:0 im Hinspiel war die bisher einzige Begegnung der zwei Mannschaften und gleichzeitig auch der erste Spieltag in der laufenden UEFA Women’s Champions League. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die Portugiesinnen gut mithalten und als Underdog den FC Bayern Frauen Paroli bieten. Der zu erahnende Leistungsunterschied aus dem ersten Spiel wurde jedoch im Lauf der Gruppenphase auch mit Ergebnissen belegt: 

Deshalb hat die Gruppe D des diesjährigen Wettbewerbs in der UWCL, bestehend aus den OL Feminines, den Schwedinnen von BK Häcken, Benfica Lissabon und den FC Bayern Frauen, kann am letzten Spieltag der Gruppenphase nicht mehr viel Spannung zu bieten. Die Plätze fürs Weiterkommen sind an Lyon und den FC Bayern vergeben, ausscheiden werden die beiden Mannschaften aus Portugal und Schweden. Endgültig gesichert wurde das Weiterkommen der Elf von Jens Scheuer durch den Sieg von Olympique Lyon in Portugal, bei dem die französischen Serienmeisterinnen die Frauen von Benfica mit 5:0 besiegten. 

Die FC Bayern Frauen hatten zuvor ihre Hausaufgaben im verschneiten Göteborg erledigt. Nachdem die Elf von Jens Scheuer Mitte der ersten Halbzeit durch Stina Blackstenius (36.) in Rückstand geriet, was den Spielverlauf nicht unbedingt wiedergab, schafften es die FCB- Frauen noch in den ersten 45 Minuten die Anzeigetafel in der Göteborger Hisingen Arena durch Viviane Asseyi (39. Minute) und Jovana Damnjanović (45.) auf 2:1 zu ihren Gunsten zu stellen. Diese Führung wurde in der zweiten Halbzeit mit drei weiteren Toren von Jovana Damnjanović (55.), Linda Dallmann (73.) und der eingewechselten Lineth Beerensteyn (87.) zum 5:1-Endstand ausgebaut. 

Nun stehen die FC Bayern Frauen mit zehn Punkten aus fünf Spielen schon sicher in der K.o.-Phase der UWCL. Sollten die Schwedinnen von BK Häcken gegen OL gewinnen, wäre sogar der Gruppensieg vor den Rekordsiegerinnen aus Lyon mit einem Sieg gegen Benfica möglich. Jens Scheuer und seine Mannschaft können so oder so auf eine gelungene Gruppenphase zurückblicken. Höhepunkt: Der 1:0-Erfolg gegen die OL Feminines am heimischen Campus. Ein Ergebnis, gegen das wir auch heute nichts einzuwenden hätten. 

Im 16er

- Bisher wurden in der laufenden UWCL Saison 136 Tore erzielt. Das bedeutet einen Treffer alle 26 Minuten. Im Wettbewerb der Männer fällt nur alle 29 Minuten ein Tor.

- Mit 9 gelben Karten sind die Frauen aus Portugal unter den Top 3 im ganzen Wettbewerb. Unsere Ladies in Red kassierten bisher erst 4 Verwarnungen. 

- Jovana Damnjanović hat mit 3 Treffern bereits mehr Tore erzielt, als die gesamte Mannschaft von Benfica (2).